Logo

miteinander - füreinander - gemeinsam


[a-g][h-z][lesetipps][hausaufgaben][krankheiten]


Ein kleines ABC zur Schule

H
Hausaufgaben Ausschnitte des Hausaufgabenkonzept befinden sich im Anhang
Hausschuhe Um möglichst wenig Straßenschmutz in die Klassen zu tragen, ziehen sich die Kinder, bevor sie die Klassen betreten, Hausschuhe an. Die Straßenschuhe werden während des Unterrichts auf Schuhregalen auf dem Flur deponiert. Hier stehen nach Schulschluss dann die Hausschuhe.
Homepage Die Homepage unserer Schule finden Sie unter www.gsv-altenbeken.de. Hier finden Eltern, Schüler, Kollegen und alle anderen Interessierten wichtige Informationen rund um unsere Schule.
I
Informationsabend ... findet für die Eltern von 4jährigen Kindern gemeinsam mit den Kindertageseinrichtungen statt.
... findet für die Eltern der Schulneulinge kurz vor den Sommerferien statt.
... findet für die Eltern der Viertklässer im Rahmen der Beratungsgespräche zu den weiterführenden Schulen statt.
J
Jahrgangsbezogener
/-übergreifender Unterricht
An den Standorten in Altenbeken und Buke wird jahrgangsbezogen unterrichtet. Am Standort Schwaney wird seit Beginn des Schuljahres 2012-13 der jahrgangsübergreifende Unterricht eingeführt, so dass es an diesem Standort zwei Lerngruppen 1/2 und eine Lerngruppe 3/4 gibt.
K
Karneval ... feiern wir Weiberfastnacht oder Rosenmontag in den ersten vier Stunden kostümiert (es besteht kein Kostümzwang) in der Klasse und in klassenübergreifenden Aktionen.
"Kinderparlament" 2 Kinder aus jeder Klasse treffen sich 2-3mal je Schuljahr mit der Schulleitung, um über Aspekte des Schullebens zu beraten. So wurden zum Beispiel die Regeln zum Sozialverhalten erstellt.
Klassenfahrten ... finden zum Ende des 3. Schuljahres oder im 4. Schuljahr statt. Das Ziel und die Inhalte der 3tägigen Fahrt werden auf einem Elternabend vorgestellt und gemeinsam mit den Eltern abgestimmt. Klassenfahrten sind schulische Veranstaltungen und somit Pflichtveranstaltungen.
Klassenfeste ... organisieren die Eltern der Klasse in Rücksprache mit der Klassenleitung.
Klassenbildung . . . erfolgt - wenn notwendig - durch die Schulleitung unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien. Daher können Sie bei der Anmeldung Wunschpartner angeben, mit denen Ihr Kind gerne in die Klasse gehen würde.
Korrespondenzschule Als Korrespondenzschule legen wir besonderen Wert auf das selbstständige Lernen. Hierzu werden spezielle Trainingstage durchgeführt.
Krankmeldung Krankmeldungen müssen über Geschwisterkinder, Freunde oder telefonisch im Sekretariat zu Beginn eines Schultages erfolgen. Wenn Ihr Kind länger als 5 Schultage fehlt, muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden, vorher reicht eine mündliche oder schriftliche Entschuldigung. Meldepflichtige Erkrankungen müssen der Schule sofort mitgeteilt werden.
L
Lernstudio Im Lernstudio werden die Kinder der Schuleingangsphase (1. und 2. Schuljahr) anhand der Lernstandsdiagnostik in den Bereichen Motorik, visuelle Wahrnehmung, Sprache, auditive Wahrnehmung und mathematische Grundkenntnisse von unserer Sozialpädagogischen Fachkraft Anette Tillmann gefördert.
M
Mithilfe ... von Eltern lässt Klassenfeste, Ausflüge, Elternabende und vieles mehr gelingen und ist somit ein wichtiger Bestandteil unseres Schullebens.
N
Naturparkschule Seit dem Schuljahr 2016/2017 ist unsere Schule Naturparkschule. Dadurch haben wir die Möglichkeit, dass unsere Aktionen „Rund um die Natur“ von einem Forstwirt begleitet werden und wir zudem neue Projekte und Ausflüge im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge in Kooperation mit dem Naturpark und dem Regionalforstamt Hochstift anbieten können. Hierbei erhalten wir zudem Unterstützung durch die Sparkasse Paderborn-Detmold.
Noten ... werden erst im 3. Schuljahr erteilt.
O
Offener Anfang Der gleitende Anfang am Morgen ermöglicht ein ruhiges Ankommen, persönliche Begrüßungen und erstes Austauschen über Erlebnisse. Es werden auch Arbeiten vom Vortag beendet und neue Aufgaben begonnen. Ihr Kind soll in der Zeit von 7:45 Uhr bis 8:00 Uhr in der Schule ankommen. Um 8:00 Uhr ist offizieller Unterrichtsbeginn, nun müssen alle Kinder in der Klasse angekommen sein.
OGS Der Grundschulverbund Altenbeken-Buke-Schwaney ist eine Offene Ganztagsschule und bietet an allen drei Standorten bis 16 Uhr diese Betreuungsmöglichkeit an. Hierzu gehören ein Mittagessen, eine Hausaufgabenbetreuung und sportliche, kreative und musische Angebote.
P
Probleme im Schulalltag Sollten einmal Probleme im Schulalltag auftauchen, klären wir diese respekt- und vertrauensvoll mit den Betroffenen. Die ersten Ansprechpartner für Sie sind immer die Klassenlehrer/die Elternvertreter (Klassenpflegschaftsvorsitzende) der Klasse.
Q
R
Rauchverbot ... besteht wie in allen öffentlichen Gebäuden auf dem gesamten Schulgelände (einschließlich Parkplatz).
Regeln und Rituale ... sind für das gemeinsame Lernen und das Klima an unserer Schule von großer Bedeutung und werden mit den Kindern immer wieder thematisiert hier.
S
Schrift Die Kinder erlernen im ersten Schuljahr die Druckschrift als Schreib- und Leseschrift. Zum Ende des ersten Schuljahres oder zu Beginn des 2. Schuljahres wird die Lateinische Ausgangsschrift vermittelt.
Schulpflegschaft Die Klassenpflegschaftsvorsitzenden treffen sich mindestens 2mal im Jahr zur Schulpflegschaftssitzung. Dieses Gremium wählt den Schulpflegschaftsvorsitzenden und die Elternvertreter für die Schulkonferenz.
Schulkonferenz ... ist das oberste beschlussfassende Gremium der Schule und setzt sich aus der Schulleitung sowie jeweils 6 gewählten Lehrer- und Elternvertretern zusammen. Sie entscheidet u.a. über Bewegliche Ferientage, die Fortschreibung des Schulprogramms, die Durchführung von Pädagogischen Tagen, Anschaffung von Schulbüchern.
Schulweg −Nutzen Sie die Möglichkeit des Walking Buses.
−Der kürzeste Weg ist nicht immer der sicherste!
−Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind das Haus rechtzeitig verlässt und nicht aus Furcht zu spät zu kommen zur Unachtsamkeit verleitet wird.
−Damit Ihr Kind rechtzeitig erkannt wird, sollte es helle Kleidung mit reflektierenden Elementen tragen.
−Tragen Sie mit dazu bei, Ihr Kind zur Selbständigkeit zu erziehen. Ein Kind, das Gefahren richtig einzuschätzen gelernt hat, ist weniger gefährdet als ein überbehütetes Kind.
−Der gemeinsame Schulweg sollte auf Schulhof enden bzw. nach Schulschluss dort beginnen. Es trägt zur Selbstständigkeit bei, wenn Ihr Kind sich im Schulgebäude alleine bewegt.
−Schaffen Sie Ihrem Kind eine Anlaufstelle für den Fall, dass Sie einmal nicht zu Hause sind, wenn es aus der Schule kommt.
Schwerpunkte unseres Schulprofils −Die lesende Schule
−Die bewegungsfreudige Schule
−Die musikalische Schule
Sekretärin Unsere sehr nette Sekretärin ist Frau Ruth Holtkamp. Sie bietet Ihnen kompetente Hilfe bei vielen Fragen. Das Sekretariat ist täglich von 7:45 Uhr – 11:00 Uhr geöffnet. Telefonisch ist Frau Holtkamp zu diesen Zeiten unter 05255/930979 zu erreichen.
Sportunterricht ... ist fester Bestandteil unseres Unterrichts. Hierzu gehört auch der Schwimmunterricht. Es ist aber für die Entwicklung Ihres Kindes sehr empfehlenswert, wenn es zusätzlich privat einen Schwimmkurs besucht.
Stundenplan Den Stundenplan erhält Ihr Kind von der Klassenleitung.
T
Terminplan Ein Terminplan wird von der Schulleitung zu Beginn eines jeden Halbjahres erstellt. Alle wichtigen Termine der Schule und auch die Ferienzeiten sind angegeben.
Theaterfahrt Alle Klassen besuchen in der Weihnachtszeit gemeinsam ein Theaterstück in der Paderhalle oder im Theater Paderborn.
U
Unterrichtsausfall Unser Ziel ist es, nach Möglichkeit keinen Unterricht ausfallen zu lassen. Leider ist dies nicht immer einzuhalten. Sie können sich aber darauf verlassen, dass bei Erkrankung einer Lehrkraft oder wenn aus anderen Gründen einmal Unterricht ausfallen muss, Sie spätestens einen Tag vorher hierüber schriftlich (über einen Elternbrief oder das Hausaufgabenheft) benachrichtigt werden. Das heißt: Wenn eine Lehrkraft plötzlich erkrankt, wird am gleichen Tag für Vertretung gesorgt.
Unfälle ... gibt es leider immer mal wieder. Ihr Kind ist auf dem Schulweg und während des Schulbesuchs über die Gesetzliche Unfallversicherung (GUV) versichert. Für die entsprechende Meldung benötigen wir möglichst schnell Angaben zur Verletzung und zum behandelden Arzt.
V
Verkehrserziehung .... findet durch die Eltern und im Rahmen des Sachunterrichts statt. Im 4. Schuljahr führt die Polizei gemeinsam mit den Klassenlehrern die Radfahrausbildung durch. Hierzu benötigen wir während der praktischen Übungen die Unterstützung der Eltern.
W
Walking Bus ... wird von den Eltern organisiert. (Groß-)Eltern begleiten Kindergruppen von festgelegten Haltestellen morgens zur Schule.
Z
Zeugnisse ... erhalten die Schüler zum Ende des Schuljahres und zudem im 3. und 4. Schuljahr am Halbjahresende.

[a-g][h-z][lesetipps][hausaufgaben][krankheiten]








Du bist der/die 125,688. Besucher/in seit Dezember 2013

© 2020 Gemeinschaftsgrundschule Egge  • • Impressum • • •